Den Fluss entlang

Den sanften Schwingungen des Mains durch das Bierland Franken hinein in die Weinberge zu folgen, ist ein Traum für Radler – vorbei an lieblichen Ortschaften und imposanten Städten durch die abwechslungsreichen fränkischen Reiselandschaften.

Die ganze Vielfalt des MainRadwegs findet sich wieder in den unterschiedlichen Urlaubsgebieten, die an der Strecke liegen. Dabei halten malerische Orte entlang des Weges die ein oder andere Überraschung bereit: Es lassen sich verträumte Fachwerkstädtchen mit historischem Flair erkunden, aber auch urbane Höhepunkte wie die Festspielstadt Bayreuth oder Kulmbach, die „heimliche Hauptstadt des Bieres“, erradeln. Bamberg und Würzburg mit ihren UNESCO-Welterbestätten, die ehemals Freie Reichsstadt Schweinfurt und Aschaffenburg, „bayerisches Nizza“ genannt, reihen sich den Main entlang und wollen entdeckt werden.

Dem MainRadweg zu folgen, das heißt auch in die fränkische Kulinarik einzutauchen. Der Weg führt vom Bier zum Wein, also vom Bierland Franken mit seinen unzähligen Brauereien hinein ins Weinland Franken mit malerischen Weinbergen und Weingütern der Extraklasse. Dass die ausgezeichnete fränkische Küche in beiden Fällen die perfekte Ergänzung darstellt, versteht sich von selbst.

Und wenn das Rad mal eine Pause bekommt, ist auch das kein Problem: Der Großteil des Weges wird begleitet vom Main-Spessart-Express, der Radler einfach an ihr nächstes Ziel bringt.

Header-Bild © FrankenTourismus / Thomas Glomm

zur MainRadweg-Karte

» hier mehr erfahren