auf die Merkliste

MainRadweg: Abschnitt 2 "Creußen bis Kulmbach"

Start am Roten Main von Creußen nach Kulmbach

frs_creussen_altstadt.jpg

Mit einem Abstecher zur Rotmainquelle beginnt die Etappe, bevor es durch eine offene Landschaft mit vielen kleinen Dörfern nach Bayreuth geht. Nach einer Pause in der Festspielstadt geht es im breiten Tal des Roten Mains bis zur Bierstadt Kulmbach, wo die Plassenburg und der Zusammenfluss von Rotem und Weißem Main auf die Radfahrer warten.

Startpunkt ist der Bahnhof in Creußen (km 0). Den Wegweisern folgend, geht es zur Bayreuther Straße (B 2), dort rechts und an der nächsten Kreuzung links. Vor der Abzweigung wird erstmals der Rote Main überquert. Über das Örtchen Bühl (km 1,2) und auf Feld- und Waldwegen, zwischen Äckern und kleinen Wäldern geht es nun in den Linderharter Forst zum Ursprung „Roter Main“ (km 8,5).

Die kleine Rotmainquelle ist zu Fuß nach wenigen Metern schnell erreicht, dann geht es mit dem Fahrrad weiter. Kurz vor Haag (km 11,5) verlässt der MainRadweg den Wald und führt auf schmalen, verkehrsarmen Straßen weiter. Hinter Unternschrez (14,6 km) beginnt eine schöne Abfahrt bis fast vor die Tore von Bayreuth (km 18). Vom Bayreuther Stadtrand aus (Universitätsstraße, km 18,6) führt ein Radweg in die Innenstadt. Den Wegweisern folgend, verlässt man das lebhafte Stadtzentrum wieder; schon wenige hundert Meter später gelangt man in die Mainaue und fährt nun am Roten Main entlang. Auf asphaltierten Radwegen geht es über Heinersreuth (km 28,2) und Unterwaiz (km 30,5) nach Altenplos (km 31,7).

Im breiten Maintal und durch kleine Dörfer geht es beschaulich weiter bis Neudrossenfeld (km 35,5). Nach dem Landhotel rechts in den Feldweg einbiegen. Vom „steinernen Riesenrad“ verläuft der MainRadweg nun auf einer ehemaligen Bahntrasse, vorbei an Neuenreuth (km 39). Auf der Kreisstraße KU 16 geht es weiter über Langenstadt, Dreschen, Gößmannsreuth und Unterzettlitz, bis man 49 Kilometer nach Etappenbeginn Melkendorf erreicht.

Dort quert man die Staatsstraße 2190 und fährt auf dem gegenüberliegenden Bahntrassen-Radweg durch Katschenreuth (km 50,5) zum Mainzusammenfluss (km 51,4) bei Kulmbach. Danach folgt man den Wegweisern nach Kulmbach und kommt dabei am Freizeitgebiet Mainaue (km 53,6) vorbei, wo ein Badesee im Sommer Erfrischung bietet. Vor der Bundesstraße geht es rechts nach Kulmbach (km 58) hinein – in der historischen Altstadt Kulmbachs endet die Etappe.

Header-Bild © Fränkisches Weinland Tourismus / Holger Leue

zur MainRadweg-Karte

» hier mehr erfahren