auf die Merkliste

Stadtpfarrkirche St. Andreas

Stadtpfarrkirche St. Andreas (Karlstadt, Fränkisches Weinland)

Die Stadtpfarrkirche St. Andreas, deren älteste Bauteile aus der Gründungszeit der Stadt stammen, wird von den „Karschtern" liebevoll als „Kleinstadtdom" bezeichnet.

lhr lnneres birgt eine Reihe bedeutender Kunstschätze aus allen Jahrhunderten der Stadtgeschichte. So etwa die hervorragende Sandsteingroßplastik des Christus Salvator im Chorraum (ca. 1380), die hochgotischen Epitaphien der Voite von Rieneck an den Bögen vom Chor zur Rienecker-Kapelle (1467 — 1477) und vor allem die Skulptur des Heiligen Nikolaus von Tilman Riemenschneider (1505). Aus dessen Umfeld stammen eine Sandsteinkanzel sowie weitere Bildwerke. Die Schatzkammer im südlichen Querschiff birgt eine Reihe von kostbaren Gold- und Silberschmiedearbeiten, die zum Teil aus Augsburger Werkstätten stammen.

Header-Bild © Stadt Karlstadt / Jochen Schreiner

zur MainRadweg-Karte

» hier mehr erfahren