Rattelsdorf

rattelsdorf_kirchgasse.jpg

Nördlich des Zusammenflusses von Main, Itz und Baunach, 16 km nördlich von Bamberg entfernt, liegt mit ihren 13 Gemeindeteilen der Markt Rattelsdorf. ''Ratolfestorf'' wurde 783 erstmals urkundlich als Haupthof des Klosters Fulda erwähnt. Ein Marktrecht besteht seit 1667.

Sehenswürdigkeiten:
Rattelsdorf: Ensemble rund um die Pfarrkirche mit dem Klostergarten St. Franziskus, historische Pfarrscheune, alte Schule mit Schulturm, Marienstatue am Marktplatz von Ferdinand Tietz aus dem Jahre 1765; GT Ebing: Pfarrkirche St. Jakobus d. Ältere am Jakobusweg, GT Mürsbach: besonders schöne Fachwerkhäuser, historische Verkündhalle und Dorfbrunnen, im Bundeswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft – Unser Dorf soll schöner werden“ errang Mürsbach 2013 die Goldmedaille und zählt somit zu einem der schönsten Dörfer Deutschlands.

Freizeitmöglichkeiten:
Badesee mit Campingplatz im GT Ebing, große Mehrzweckhalle (Abtenberghalle) für die vielen kulturellen und sportlichen Veranstaltungen, Bootfahren auf der Itz (Bootsverleih), Radwanderwege ''Rodach-Itzgrund'' und ''Maintal'', Eldorado für Angler an Itz und Main. Ziele in näherer Umgebung: Bamberg, Coburg, Haßberge, Basilika Vierzehnheiligen, Kloster Banz, Therme Bad Staffelstein. Eldorado für Radwanderer
mit Einkehrmöglichkeiten bei 4 Brauereien mit herrlichen Biergärten.

zur MainRadweg-Karte

» hier mehr erfahren