Marktbreit

Flurersturm (Marktbreit, Fränkisches Weinalnd)

Marktbreit, am südlichsten Punkt des Maindreiecks gelegen, hat seinen Gästen so einiges zu bieten. Gepflegte Restaurants verführen kulinarisch auf hohem Niveau, aber auch bodenständige und fränkische Gerichte finden ihren Platz auf den Speisekarten.

Ein hervorragendes Gläschen Wein rundet die Speisen ab. Wenn nicht hier – wo dann! Wein trinkt man am besten da wo er wächst. Wenn dann noch ein gebürtiger Marktbreiter, namentlich Dr. August Ziegler 1885 – 1937 die Rebsorte Rieslaner gekreuzt hat, wäre es fast schon eine Bildungslücke, nicht wenigstens ein Gläschen dieses feinen Tröpfchens zu verköstigen.

Ein weiterer gebürtiger Marktbreiter ist Dr. Alois Alzheimer 1864 - 1915. Er beschrieb 1906 erstmalig die später nach ihm benannte Demenzerkrankung. Sein Geburtshaus kann im Rahmen einer Führung besichtigt werden.

Bei Wanderungen auf die umliegenden Höhen kann man immer wieder schöne Ausblicke auf das Maintal genießen. Aber auch kleine Spaziergänge im schattigen Breitbachtal haben ihren Reiz.

Unsere Gästeführer begleiten Sie gerne auf unterschiedlichen Streifzügen durch die geschichtsträchtige, lebendige und liebenswerte Altstadt. Auf dem Marktbreiter Turmweg beispielsweise lässt sich die Altstadt umrunden. Es geht entlang an der häufig noch sehr gut erhaltenen Stadtbefestigung mit ihren Türmen und Toren.

Weitere Wege um Marktbreit sind ausgeschildert. Ein Muss für jeden Wanderer ist zweifelsohne die Traumrunde Marktbreit – Obernbreit. Gute 11 Kilometer bester Wanderweg umrundet und verbindet die beiden Nachbargemeinden. Der neun Stationen umfassende Kulturweg „Gnodstadter Dreieck“ hat eine Länge von 15 Kilometern. Dabei informiert er über die Kulturlandschaft und vernetzt Marktbreit mit Ochsenfurt und Gnodstadt.

Gnodstadt ist ein Ortsteil von Marktbreit und seit Oktober 2020 auch mit dem Fahrrad, auf einem neu angelegten Radweg, gut erreichbar. Weitere Radwege verlaufen durch Marktbreit, allen voran der Mainradweg. Er wurde bereits 2008 vom ADFC als erster Radfernweg mit fünf Sternen ausgezeichnet.

Impressionen
Header-Bild © FrankenTourismus / Thomas Glomm

zur MainRadweg-Karte

» hier mehr erfahren