Karlstein a.Main

Großwelzheimer Badesee (Karlstein a.Main, Spessart-Mainland)

Karlstein hat eine lange Geschichte. Auf dem Gebiet der heutigen Gemeinde mit den Ortsteilen Dettingen und Großwelzheim haben Archäologen Funde aus vorchristlicher Zeit entdeckt. Der Name Dettingen verweist auf eine alemannische Siedlung aus dem 3. bis 4. Jahrhundert. Der Name Großwelzheim ist fränkischen Ursprungs und wird erstmals in einer Schenkungsurkunde im Jahr 772 erwähnt. Als die beiden Ortschaften 1975 zusammengelegt wurden, entschieden sich die Bürgerinnen und Bürger für Karlstein als Überbegriff. Ein über 1.000 Jahre alter Grenzstein zwischen Dettingen und Großwelzheim trug den Namen und fungierte als Namensgeber. Er steht heute vor dem Rathaus.

Noch immer zeichnet sich Karlstein durch seine optimale Lage mit sehr guter Verkehrsanbindung aus. Es liegt zwischen Aschaffenburg und Hanau an der bayerisch-hessischen Grenze. Die Autobahnen A45 und A3 sind zum Greifen nah. Der Bahnhof in Dettingen befindet sich an der Hauptverkehrsstrecke Frankfurt – Würzburg. Trotzdem bleibt Karlstein ein idyllischer Ort mit viel naturbelassener Landschaft und dem Main direkt vor der Tür. 

Große Teile von Karlstein sind als Landschaftsschutzgebiet ausgewiesen. Besonders geschützt sind unter anderem die Naturdenkmale Langer See und Gustavsee. Auch der Mainradweg passiert die Gemeinde und man kann sich von hier aus entscheiden, ob man in Richtung Frankfurt oder Miltenberg radeln möchte. Für Wanderer und Kulturinteressierte stehen einige Wanderwege zur Verfügung. Apropos Kultur: Sehenswert sind auch die gotische Kirche St. Hippolyt in Dettingen, die von Kirchenbaumeister Dominikus Böhm 1923 im Stil des Expressionismus errichtete Pfarrkirche in Dettingen sowie die Großwelzheimer Pfarrkirche. 

Karlstein bietet aber auch Arbeitsplätze (aktuell arbeiten bei uns knapp 4.000 Menschen). Neben der Ansiedlung von Hochtechnologieunternehmen schaffen wir weitere Anreize, um Familien als Ortsbürger zu gewinnen. Für den Nachwuchs gibt es drei Kindergärten sowie eine Grundschule und einen Hort im Ortsteil Dettingen. Auch eine Volkshochschule, ein Jugendzentrum und eine Seniorentagesstätte kann die Gemeinde vorweisen. Ohnehin ist auch in der Freizeit Einiges geboten: vier Hallen für Sport und Spaß, ein Hallenbad, 13 Spiel- und Bolzplätze, Tennishallen, eine Reitanlage und vieles mehr. Langweilig wird den Karlsteinern nicht. Die Bürgerinnen und Bürger haben die Wahl zwischen rund 60 Ortsvereinen. Und ein Badesee mit Strand und schattigen Liegewiesen erfrischt das Leben an heißen Tagen.

Header-Bild © Gemeinde Karlstein a.Main

zur MainRadweg-Karte

» hier mehr erfahren