auf die Merkliste

Mainschleifen Weintasting - Die große Mainschleifen-Freiluft-Vinothek

Datum: 16.09.23

17.09.2023

Zeit: Samstag: 11:00 bis 19:00 Uhr

Samstag: 11:00 bis 19:00 Uhr
Sonntag: 11:00 bis 18:00 Uhr

Eine Weinprobe der Superlative erwartet Gäste aus nah und fern zwei Tage lang beim Mainschleifen-Weintasting. Hinter diesem Namen verbirgt sich die größte Freiluft-Vinothek der Mainschleife! 112 Frankenweine auf einen Streich gilt es zu verkosten. Der Marktplatz von Volkach verwandelt sich an diesen beiden Tagen in eine große fränkische Regionalvinothek mit Weinen aus Wipfeld, Obereisenheim, Untereisenheim, Stammheim, Zeilitzheim, Obervolkach, Astheim, Escherndorf, Fahr, Nordheim, Sommerach und natürlich Volkach.

56 Weingüter stellen ihre Weine für diese regionale Verkostung zur Verfügung. 32 Rebsorten können Weingenießer kennenlernen. Der Silvaner stellt bei den Rebsorten den Löwenanteil in Sachen Vielfalt. 19 verschiedene Silvaner gibt es im Ausschank. Die Rebsorte Riesling ist 14 Mal vertreten. Seltene Rebsorten wie zum Beispiel Muskateller oder Morio Muskat gilt es ebenfalls zu verkosten. Burgundersorten-Freunde dürfen sich auf eine Auswahl von elf Weinen freuen.

So funktioniert es: Rund um den Marktplatz werden Verkostungsstationen aufgebaut. An jeder Station werden je nach teilnehmender Weingutszahl ein Ort oder mehrere Ortschaften zugleich präsentiert. Der Gast kauft sich einfach einen Verkostungspass und kann je nach gewählter Probenzahl eine Weinreise rund um die Mainschleife starten. Der Einstiegspass umfasst drei Proben und kostet vier Euro. Sechs Proben gibt es für acht Euro und neun Proben für zwölf Euro.

Wer an diesem Tag einfach nur ein Glas Wein oder Federweißer mit Zwiebelkuchen genießen möchte, kann dies ebenfalls auf dem Marktplatz tun. Für das leibliche Wohl ist gesorgt. Sollte das Wetter zum Mainschleifen-Weintasting unbeständig sein, findet die Veranstaltung im historischen Rathaus im Herzen der Altstadt von Volkach statt.

Foto Atelier Zudem Ellen Kimmel

Header-Bild © FrankenTourismus / Andreas Hub

zur MainRadweg-Karte

» hier mehr erfahren